Programmiersprachen
und Tools

Seit seiner Gründung im Jahr 2012 durch Dmitri Boulytchev führt das Labor wissenschaftliche Forschung im Bereich der Programmiersprachentheorie durch, mit Schwerpunkt auf den folgenden Themen:

  • Relationale und logische Programmierung
  • Schwache Speichermodelle und Parallelität
  • Metaprogrammierung, Metaberechnungen und Teilauswertung
  • Semantik und Typen von Programmiersprachen
  • Zertifizierte Programmierung und maschinelle Beweise
  • Funktionale Programmierung
  • Theorie der formalen Sprachen

Der andere wichtige Schwerpunkt des Labors ist die Bildung. Das Labor, das sowohl für Bachelor- als auch für Master-Studierende offen ist, bietet Studierenden die Möglichkeit, sich an Forschungsprojekten zu beteiligen und an verwandten Doktorandenprogrammen teilzunehmen. Außerdem haben die Labormitglieder Kurse zu den folgenden Themen konzipiert, gehalten und unterstützt:

  • Compiler-Engineering
  • Metaberechnungen
  • Formale Sprachen
  • Semantik von Programmiersprachen
  • Einführung in maschinelle Beweistechnik in Coq

Darüber hinaus führt das Labor folgende Aktivitäten durch:

  • Ein wöchentliches Seminar über Theorie und Praxis von Programmiersprachen.
  • Offene kostenlose Kurse zu Themen, die für die Forschungsinteressendes Labors relevant sind.
  • Sommerpraktika bei JetBrains – sie bieten Studierenden die Möglichkeit, für 1-3 Monate im Unternehmen zu arbeiten.
  • Eine jährliche Mini-Konferenz. Bei dieser Veranstaltung können Studierenden die Ergebnisse ihrer Semester-, Bachelor- und Master-Arbeiten sowie Sommerpraktika vorstellen.
  • Ein Seminar über das Lesen und Schreiben von Hausarbeiten, in dem die Teilnehmer*innen spezifische Fähigkeiten entwickeln, die für das Lesen, Analysieren und Schreiben von Forschungsarbeiten erforderlich sind.

Neue Mitglieder sind im Labor immer willkommen. Der beste Weg, der Gruppe beizutreten, ist entweder die Teilnahme an unserem wöchentlichen Seminar oder an unseren offenen Kursen und dann die Übernahme eines der verfügbaren Forschungsthemen.

Projekte

Aktiv

Daniil Berezun

Patching OCaml and ML-like languages

Dieses Projekt zielt darauf ab, ML-ähnliche Sprachen mit neuen Funktionen auszustatten und Patches zu erstellen, die ad-hoc oder schlecht entworfene Sprachfunktionen, wie polymorphe Varianten, aktive Muster und Module, korrigieren.

Daniil Berezun

Metacomputations

Das Ziel dieses Projekts ist die Erforschung und praktische Anwendung von Metacomputationsmethoden wie partielle Auswertung, Superkompilierung und Destillation.

Inaktiv

Daniil Berezun

Semi-local Algorithms

Das Ziel dieses Projekts ist die Entwicklung und praktische Anwendung halblokaler LCS- und SA-Algorithmen.

Seminare

Die Laborseminare finden wöchentlich statt und sind für alle zugänglich. In den Seminaren werden klassische und aktuelle Forschungsergebnisse zu Programmiersprachen und Sprachtools besprochen.

Um Informationen zu bevorstehenden Treffen zu erhalten, treten Sie unserer Meetup-Gruppe bei.

Wir empfehlen unsere Seminare Kurator*innen, Master-Studierenden und allen Studierenden von Laboratorien.

Ankündigungsarchiv

Saisonale Akademien

Die Idee hinter der Sommer-/Winterakademie ist es, motivierte Studierende, Postgraduierte und Softwareentwickler*innen mit prominenten Forschern von Weltrang zusammenzubringen. An jeder Akademie wird ein bestimmtes Thema behandelt, was den Teilnehmer*innen ermöglicht, in nur fünf Tagen in ein intensives Studium einzutauchen und einen umfangreichen Kurs zu absolvieren, der leicht ein ganzes Semester dauern könnte. Die Themen werden so ausgewählt, dass sie im Bereich der Programmiersprachen, der Compiler und der Entwicklung von Sprachtools auf dem neuesten Stand sind.

Gruppenmitglieder

Anton Podkopaev
Leiter Forschungslabor
Daniil Berezun
Leiter*in Forschungsgruppe
Evgenii Moiseenko
Forscher*in
Ekaterina Verbitskaia
Forscherin

Ehemalige Mitglieder

Dmitry Boulytchev
Semyon Grigorev
Dmitry Mordvinov
Ekaterina Verbitskaia